Gesundheit & Re-Ligio

Religion (religio = RückVerbindung) begleitet die Menschheit auf ihrem Weg der Bewußtseinsbildung zu wachsender Wahrheit, Liebe und Freiheit. Sie weist den Menschen auf seinem ErdenWeg, der auch mit Krankheit, Leid und Tod konfrontiert, auf die Möglichkeit die Verbindung zum UrQuell, zum AllEinen, zum unbewegten Beweger, zum SchöpferWesen, zu GOTT zu suchen, zu finden und zu stärken.

Gesundheit, der aktive Zustand der Freiheit von Krankheit, Leid und Tod und Freiheit zu Harmonie, Balance, LebensStärke, Wachstum, Entwicklung und mehr, wurde und wird qualitativ mit einer höheren, göttlichen, heilenden und Leben schöpfenden Sphäre in Verbindung gesetzt, da aus ihr die Schöpfung selbst hervorgehend erlebt werden kann.

Die Verbindung der Religion mit der Gesundheit kann durch bestimmte Praktiken (religiöse Übungen, Rituale, GottesDienste, Gebet, Meditation, Exertitien etc.), je nach Religion, gefunden und genutzt werden, wie es auch die Vertreter dieser Religionen offenbart haben. Vielleicht deshalb wenden sich Menschen in schweren LebensLagen wieder an eine höhere Macht, auch zur Gesundung, oder zur GesundheitsProphylaxe.

Die verschiedenen Religionen und ReLigioPraktiken entsprechen GOTTgegeben den verschiedenen Bedürfnissen und natürlichen + kulturellen Notwendigkeiten der vielfältigen MenschenGemeinschaften auf unserer globalen Erde, wachsend mit dem Verständnis durch die Entwicklung des Bewußtseins der Menschheit. Sie sind somit, jede für sich, absolut und GOTTgewollt, Wert zu schätzen, zu akzeptieren und gelten zu lassen. ReligionsKriege und gewaltsame Missionierungen sind das Symptom der GOTTFerne; GOTT, der in jeder Religion SEINEN eigenen individuellen NAMEN als universelles SCHÖPFERWESEN trägt und tragen will für jeweils genau diese GOTTgewollte ReligionsGemeinschaft. "Denn GOTT ist LIEBE und wer in der LIEBE bleibt, die/der bleibt in GOTT und GOTT in ihr/ihm."

Freiheit ist dem Menschen gegeben, dies zu erkennen und zu praktizieren, oder dies abzulehnen und andere Wege zu gehen, die ihm bei seiner individuellen Entwicklung weiterhelfen können. Auch diese Freiheit thematisiert sich in den Lehren der Religionen.