Gesundheit & LOGOS

LOGOS-LEBENS-LICHT :


Im Ur-Beginne war der LOGOS

und der LOGOS ist bei GOTT

und GOTT ist der LOGOS

und der LOGOS ist ewig.

Dieser ist das Alpha und das Omega.


Alles ist durch den LOGOS geworden

und außer durch den LOGOS

ist nichts von dem Entstandenen geworden.


Der LOGOS ist das LEBEN

und das LEBEN ist das LICHT,

auch der Menschen,

und das LICHT scheint in die Finsternis,

doch die Finsternis kann ES nicht ergreifen,

bis die Finsternis sich verwandeln läßt

durch das LOGOS-LEBENS-LICHT.


Es kamen zwei ENGEL in Menschen-Gestalt,

gesandt von GOTT, je mit Namen JOHANNES. 

(Täufer/ELIAS und Evangelist/ADLER-

ENGEL vor dem Thron GOTTES).

Diese bezeugen das LOGOS-LEBENS-LICHT,

damit alle, die glauben,

das LOGOS-LEBENS-LICHT erkennen können.


Denn das wahre LOGOS-LEBENS-LICHT,

das alle Menschen erleuchten und heilen kann,

sollte als GOTTES-SOHN in die WELT kommen.

ES war schon immer in der WELT

und die WELT ist durch ES geworden.

aber die WELT hat ES

noch nicht vollständig erkennen können.


Zu den einzelnen Menschen-

bis zu den EGO-Menschen kommt ES,

aber die einzelnen EGO-Menschen nehmen ES nicht wirklich auf.


Die ES aber aufnehmen,

können sich durch ES

als GOTTES-GEISTES-ICHe offenbaren,

als "ICH"-Menschen, die SEINEM Namen vertrauen.

Sie sind nicht aus dem Willen des Fleisches

und nicht aus menschlichem Willen,

sondern in dem "ICH BIN" geboren.


Und der LOGOS ist MENSCHEN-SOHN geworden

und wohnt dauerhaft unter, mit und in uns

und wir hören SEINE Lehre und APOKALYPSE:

Dem "ICH BIN" des GOTTES-GEISTES

erfüllt von freier göttlicher HINGABE, 

göttlicher LIEBE 

und göttlicher WAHRHEIT...


(freie Erweiterung des "PROLOG des JOHANNES" aus dem "JOHANNES"-Evangelium (NT) durch Ralf Lerschmacher HP)


"ICH BIN" das Licht der Welt

"ICH BIN" das Brot des Lebens

"ICH BIN" das Tor zum GOTTES-GEIST

"ICH BIN" der Gute Hirte/Führer zum GOTTES-GEIST

"ICH BIN" der Weg in die Wahrheit und das geistige Leben

"ICH BIN" die Auferstehung und das neue Leben im Geiste

"ICH BIN" der wahre Weinstock und ihr seid meine Reben (mit "ICH"-Kern)

"ICH BIN" das Alpha und das Omega

"ICH" und der GOTTES-GEIST sind eins

"Als ich mich umwandte, sah ich sieben goldene Leuchter und mitten unter den Leuchtern einen, der wie ein Mensch aussah; er war bekleidet mit einem (weißen) Gewand, das bis auf die Füße reichte, und um die Brust trug er einen Gürtel aus Gold. Sein Haupt und seine Haare waren weiß wie weiße Wolle , leuchtend weiß wie Schnee, und seine Augen wie Feuerflammen; seine Beine (Füße) glänzten wie Golderz, das im Schmelzofen glüht, und seine Stimme war wie das Rauschen von Wassermassen. In seiner Rechten hielt er sieben Sterne und aus seinem Mund kam ein scharfes, zweischneidiges Schwert und sein Gesicht leuchtete wie die machtvoll strahlende Sonne." 

Apokalypse des Johannes 1.12-1.16

"Und ich sah den Himmel aufgetan; und siehe, ein weißes Pferd. Der darauf saß, hieß: "Treue und Wahrhaftigkeit", er richtet und kämpft mit Gerechtigkeit. Seine Augen sind wie Sonnen-Feuerflammen, und auf seinem Haupt sind viele Kronen; er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst. Und er war angetan mit einem Gewand, das in Blut getaucht war, sein Name ist: "Das Wort Gottes" = "LOGOS". Ihm folgten die Heere im Himmel auf weißen Pferden, angetan mit weißer, reiner Seide. Und aus seinem Munde ging ein scharfes Schwert, dass er damit die Völker schlage; denn er wird sie regieren mit eisernem Stabe; und er tritt die Kelter, voll vom Wein des grimmigen Zornes Gottes, des Allmächtigen und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte: "König aller Könige und Herr aller Herren." 

aus der Apokalypse des Johannes 19.11-19.16


"ER, der auf dem Thron saß, sprach: Seht, ich mache alles neu. Und ER sagte: Schreib es auf, denn diese Worte sind zuverlässig und wahr.

ER sagte zu mir: Sie sind in Erfüllung gegangen. "ICH BIN" das ALPHA und das OMEGA, der Anfang und das Ende. Wer durstig ist, den werde "ICH" umsonst aus der QUELLE des LEBENS trinken lassen, aus der das WASSER des LEBENS strömt.

Wer siegt, wird dies als Anteil erhalten: "ICH" werde sein GOTT sein und sie/er wird mein/e Tochter/Sohn sein.

Aber die Feiglinge und die Treulosen, die Abgefallenen und die Befleckten, die Mörder und die Giftmischer, die Unzüchtigen und die Zauberer, die Götzendiener und die Lügner - ihr Los wird der SEE von brennendem Schwefel sein. Dies ist der ZWEITE TOD."


aus der Apokalypse des Johannes 21.5-21.8

Am Anfang war LOGOS :


Am Anfang war LOGOS

Und GOTT ist LOGOS

Und LOGOS ist WAHRHEIT, LIEBE, FREIHEIT,

auch für die MENSCHEN.


Aus dem LOGOS entstanden

GESTALTUNGS-LICHT-WESEN und AUFLÖSUNGS-FINSTERNIS-WESEN

zum WERDEN und VERGEHEN und NEU-WERDEN 

des KOSMOS, der STERNE und PLANETEN

in GEMEINSAMKEIT und WIDERSTREIT.


MENSCHEN leben GOTT-gewollt

in GESTALTUNGS-LICHT und in AUFLÖSUNGS-FINSTERNIS,

schaffen mit an den WELTEN des LOGOS

gemeinsam und widerstreitend.

Erwachen zur ENTSCHEIDUNG frei zu wirken

im LICHT oder in der FINSTERNIS

im FLUSS der ZEIT.


GOTT verbindet LICHT und FINSTERNIS

zur FARBEN-VIELFALT 

funkelnd zu neuem LOGOS-SEIN in MENSCHEN, auf ERDEN, im KOSMOS...


(frei nach "HERAKLIT von EPHESOS" (* ca. 520 v. Chr.) siehe HERAKLIT Fragmente: B6, B8, B10, B20, B30+31, B36, B62, B80, B88, B91, B99, B102, B126 und 65A3, durch Ralf Lerschmacher HP)

"PFORTE der GÖTTINNEN" :

DIKE 

-Du,

Göttliche Richterin -

strenge HÜTERIN der Pforte

der dunklen Nacht zum hellen Tag.


Dein Schlüssel bewegt nur

die suchende Seele mit ehrlichem Sinn,

im MorgenSonnenStrahl,

führend die WeisheitSchüler

den Schritt über die Schwelle

ins lichte Reich der GötterWahrheit.


Und SOPHIA

-Du,

sternenklare WeltenSeele -

begrüßende GÖTTIN dort,

schenkst Verständnis dem unerschütterlichen Herz

für WeltenWahrheit im ÄtherLicht

und für der Sterblichen Wünsche,

die beide wollend,

das Erden Antlitz prägen.


Nur so ziehst GAIA

-Du,

nährende ErdenMutter -

zufrieden deine runde Bahn

um der SonneGötterOrt.


(frei nach "PARMENIDES" (* ca. 520 v. Chr.) siehe PARMENIDES Fragmente: 1, 7, 8, 10, durch Ralf Lerschmacher HP)

UR-Formel des SEINS :

Die reine UR-FORMEL des SEINS

-Der LOGOS-GEIST  ohne Form und Farbe,

grenzenlos und All-Eine -

ist der QUELL,

aus dem sich dehnt,

in Schnelligkeit und Wucht,

mannigfaltig-differenziertes SEIN.


Erst als KEIME, dann im WUCHS 

zu vielfältigen Formen und Farben

der Erde, Pflanzen, Tiere und Menschen,

die zusammen wirken in Harmonie

nach festen GESETZEN der NATUR.


Nach diesen NATUR-GESETZEN

fügt sich sinnvoll das ERDEN-SEIN,

aus dem Menschen abscheiden 

Dinge des Gebrauchs zur eigenen KULTUR,

als Menschen-Weg 

zurück zum GEIST.


(frei nach "ANAXAGORAS" (* ca. 500 v. Chr.) siehe ANAXAGORAS Fragmente 1, 4, 9, 12, 14, durch Ralf Lerschmacher HP)

"HERMES"-Worte der LIEBE :


Noch kein Sterblicher

überwand den Fluß LETHE des Vergessens,

ohne CHARONs weise Führung

-dem HÜTER der TodesPforte -

der sicher übersetzt 

ins Gebiet der GÖTTER.


Reißende Strudel ziehen sonst

den Übermütigen

in die Tiefen der fünf HadesStröme,

fortgeschwemmt in den ORCUS des wesenlosen Nichts...


Doch mit CHARONs Hilfe

überquert der Mutige und Liebende

die Schwelle zum OLYMP der lichten GÖTTER,

die die Geschicke der Menschen kraftvoll lenken.


Dem Frevler aber,

im dunklen SeelenKleide,

öffnet CHARON - der TotenFührer -

das Tor zum HADES - dem GOTT der Finsternis -

der seine Gefangenen nur ins LICHT entläßt,

wenn LIEBE 

den inneren Funken entzündet zum OpferFeuer,

dargebracht den GÖTTERN des OLYMP.


(freie "HERMES" Inspiration durch Ralf Lerschmacher HP)