Praxis für Osteopathie, Cranio-Sakrale-Therapie, Salutogenese, Natur-Heilkunde,Personal Training, Resilienz Coaching

Praxis HP Ralf Lerschmacher


Kontakt:

mobil: 0163-8053853

heilpraxis.lerschmacher@gmail.com


Die CHIROPRAKTIK/Manuelle Therapie (MT) will Blockaden und den Verlust der Beweglichkeit und des Gelenk-Spiels (joint play) der Gelenke der Gliedmaßen und der Wirbelsäule lösen. Sie sorgt für die schmerzfreie physiologische Beweglichkeit, die gesunde Muskel-Spannung und für die aufrechte Haltung.

Die PHYSIOTHERAPIE behandelt allgemein alle Beschwerden des Körpers, die mit dem Muskulo-Skelettalen System und dessen nervliche Steuerung und Blutversorgung zusammen hängen. Sie differenziert sich in Einzel-Disziplinen um fokusiert helfen zu können und die Symptome zu lindern und im besten Falle zu heilen.

Die RÜCKENSCHULE reguliert Dysfunktionen der Wirbelsäule und des Halte-Apparates der aufrechten Haltung, die als "ICH"-Stab des physischen Leibes zu verstehen sind. Ziele sind eine harmonische Aufrichte, das Auffinden des "inneren" Lots, sowie das Gleichgewicht und die Balance zwischen oben + unten, vorne + hinten, rechts + links herzustellen und dauerhaft zu stabilisieren, sowie rhythmisch und harmonisch zu bewegen.

Die CMD-Therapie = Cranio-Mandibuläre-Dysfunktions-Therapie behandelt manual-therapeutisch die Symptom-Komplexe der Kiefergelenke und angrenzender Strukturen, die damit in Zusammenhang stehen um schmerzfrei und physiologisch die Mund-Bewegungen, beispielsweise beim Sprechen und Kauen, zurück zu gewinnen.

Die OSTEOPATHIE und CRANIO-SAKRALE-Therapie behandeln manuell den ganzen Menschen mit seinen 3 Haupt-Organsystemen: cranio-sakraler Bereich (Kopf und Wirbelsäule mit Kreuzbein), visceraler Bereich (Innere Organe) und parietaler Bereich (Muskel-Skelett-System). Die "Inneren Heilkräfte" werden dabei aktiviert und der harmonische, ausbalancierte, gesunde Zustand wieder hergestellt und gestärkt. So finden Körper, Seele und Geist/"ICH" nachhaltig den gesunden Zusammenhang und können prophylaktisch gestärkt werden für die wachsenden Anforderungen des Alltags.

Die OSTEOPATHIE ist ein "OPEN SOURCE" Projekt, ausgehend von Dr. Andrew Taylor Still (*1828 - 1917) und weiter entwickelt von Sutherland, Jones, Becker, Jealous etc.. Die Verifizierung der praktischen Erkenntnisse erfolgt durch die Übereinstimmung der gesteigerten taktilen, imaginativen, inspirativen und intuitiven WAHR-NEHMUNGEN vieler Osteopathie-Praktiker*innen und den naturwissenschaftlichen Ergebnissen der konventionellen MEDIZIN. Unverzichtbar sind die Grundlagen-Wissenschaften der ANATOMIE, PHYSIOLOGIE und BIOCHEMIE.

Die BIODYNAMISCHE OSTEOPATHIE führt die KlientInnen in eine intensive und Tiefen-entspannte SELBST-Regulation, die durch die Erwärmung und Relaxation, sowie der Aus-Balancierung aller Gewebe, zur Heilung führen kann. Die OSTEOPATHISCHEN THERAPIEN werden, meiner Ansicht nach, die zukünftigen und effektivsten Manuellen Heil-Verfahren sein.

Das RESILIENZ- und PERSONAL-Coaching sind Möglichkeiten die "ICH"-Aktivierung, die "ICH"-Führung und das SELBST-Management zu erlernen (siehe auf dieser Homepage die Seite: "ICH"-Aktivierung&SELBST-Mangement). Dabei sind auch leibliche Entwicklungs-Aspekte wichtig, da unsere LEIB-SEELE-"ICH"-Ganzheit, mit ihren Einzel-Qualitäten, zusammen wirkt auf unserem Erden-Weg der Weiter-Entwicklung des Menschen und der Erde.

Die NATUR-HEILVERFAHREN ergänzen das Spektrum der Verbesserung des eigenen Lebens v.a. mit pflanzlichen Heilmitteln und Ernährungs-Konzepten, je nach der individuellen Lebensweise.

Die SALUTOGENESE hat, als Zukunfts-Prophylaxe vor Krankheiten, die Möglichkeit das Bewußtsein und das eigene Handeln so zu erweitern, daß der Krankheits-Entstehung durch "ICH"-bewußte Lebens-Führung eine stärkere Gesundheits-Dynamik entgegen gesetzt werden kann. Sie wird der "ICH"-SEELE-LEIB-Ganzheit die freie und gesunde Lebens-Führung schenken können (siehe Gesundheit&Moderne).

Der HEILPRAKTIKER praktiziert entsprechend dem HP-Gesetz:

§ 1

(1) Wer die HEILKUNDE, ohne als "Arzt" bestallt (als Arzt in einer Praxis praktizierend) zu sein, ausüben will, bedarf dazu der Erlaubnis.

(2) Ausübung der HEILKUNDE im Sinne dieses Gesetzes ist jede berufs- oder gewerbsmäßig vorgenommene Tätigkeit zur FESTSTELLUNG (DIAGNOSE), HEILUNG ! (Heilpraktiker sind aufgefordert zu heilen, ohne ein Heil-Versprechen geben zu dürfen) oder LINDERUNG von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden bei Menschen, auch wenn sie im Dienste (im Auftrag) von anderen (z.B. Arzt) ausgeübt wird.

(3) Wer die HEILKUNDE bisher berufsmäßig ausgeübt hat und weiterhin ausüben will, erhält die Erlaubnis nach Maßgabe der Durchführungsbestimmungen; er führt die Berufsbezeichnung "HEILPRAKTIKER".